Der Schmierfink

In eigener Sache

Die durch die Entlassung unserer faulen Putzfrau (wir berichteten) frei gewordenen Mittel, haben wir nun reinvestiert und einen Karrikaturisten Zeichner Schmierfinken eingestellt.

Im zweiten Souterrain unseres Redaktionsgebäudes haben wir dem lieben Alzi eine kleine Schreibstube eingerichtet. Alzi ist ziemlich pflegeleicht. Eine Kiste Bier, Buntstifte und ein uralter Kassettenrekorder reichen ihm aus, um beim Schein einer 6 Watt Energiesparlampe seine kranken Ideen zu Papier zu bringen. Morgen geht es los. Ihr dürft gespannt sein!

2 Kommentare zu Der Schmierfink

  1. avatar ulysses // 30. Juli 2010 um 17:08 //

    der kann doch nix.. ich kenn den.. schick dat bier ma lieber zu mir her..

  2. Mehr als diese Pfeiffe war leider nicht im Budget. 🙁

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*