15 Kommentare zu Der Schmierfink

  1. avatar Ick und Mini-Icke // 14. März 2016 um 11:04 //

    Die Erfindung der Klappstulle iss am Schmierfinken aber vorbei jegangen anscheinend…

  2. avatar Jamina Bond (lebendig und sehr schlingelig!!!) // 14. März 2016 um 12:14 //

    schade, ein netter Ansatz, aber wie immer unvollständig. Das hier ist ein Butterschmierfink (fincus smercus butterensis). Zu unterscheiden vom Käseschmierfinken (f. casus odoris) und vom Leberwurstschmierfinken (f. wurschtus bäh). In tropischen Gefilden gibt es noch weitere Gattungen und Arten, aber auf solche Feinheiten wird hier ja nicht eingegangen …

  3. avatar Sabbine Go-Morra aus So // 14. März 2016 um 13:17 //

    Ein – Schutzfink welchem doch der Salk äh Schalk aus dem Drosselschnaps schaurert!

  4. Gibts den och in der Ausführung „nachtaktiver Marmeladenschmierfink“? Dann würde ich den glatt adoptieren.. 😉

  5. avatar Jamina Bond (lebendig und sehr schlingelig!!!) // 14. März 2016 um 13:49 //

    @Igor: Die stehen alle unter Staturnutz! Nix einfangen und adoptieren! (Frage: wenn man Tiere adoptieren kann, müsste man dann Vögel nicht adopvögeln?)

  6. Frau Bond:…tststs.. Und schon fangen wieder allerschlimmste Filme an.. Dett haben se doch mit Absicht geschrieben!! 😉 Meine Frage wäre ja, ob man den Schmierfink mit den Küchenschaben kreuzen könnte.. Ich geh dann mal ins Labor..;))

  7. avatar Der Dude // 14. März 2016 um 14:23 //

    @ Jamina: sorry, aber bei der Fragestellung sollte eine weitere hinzugefügt werden….
    Wenn Vögel wider Erwarten Tiere wären, müßtest Du dann nicht BLond anstelle Bond heißen?

    @ Igor: brauchst Dich nicht anzustrengen… zeuge ein paar Kinder und Du hast das gleiche Ergebnis. Leere Speiskammer und schokoaufstrichverschmierte Tischoberflächen….

  8. @Kindererzeugung macht aber nur einmal pro Nase Spaß.. Und olle Igorgene weitergeben..samt Buckel und Nähte ummen Kopp und Hinkebein..neene..ich bleib lieber in meinem Keller, wo es so schön in den Gläschen blubbert.. Is besser für die Nerven. 😉 (und außerdem Allerwertester Herr Dude, nich so undcharmant..tststs) 😉

  9. avatar Jamina Bond (lebendig und sehr schlingelig!!!) // 14. März 2016 um 17:49 //

    HERR Dude! man/frau könnte das ja noch weiterdenken, also z.B. Finken adopfinken, Wasser adoptrinken, Eis adopschlecken und Politiker adopderblecken. Ein bisserl mehr Fantasie bitte! Ergo Gegenfrage: Was ham Sie denn für ne Haarfarbe?

  10. avatar Sabine So. a. Gonorr bei Hoe // 14. März 2016 um 20:45 //

    Antworte für Mme Dudel:
    “ Für ich bin so aleen Haare habich keene“
    Frei nach C. Harmann,
    odereben
    Friedhofsblonda

  11. avatar Der Dude // 15. März 2016 um 07:39 //

    @Schlingelin: trotz des Mottenpulvereinwurfes traf der/die/das multipelpersonalisierte und tote Generalsekretöse(In) diesmal fast ins Schwarze….
    Aus einem dunklem Schlammbraun steigt mir nach und nach die Altersweißheit auf den Kopf…
    Und ja Phantasie… ach besäße ich solche!!!! Dann würde ich Raubkatzen adoptigern oder treue Freunde adopthunden. Doch etwas für den Ohrenschmaus adoptkanarienvögeln tät ich wiederum nicht… 😉

  12. avatar Sabine So. a. Gonorr bei Hoe // 15. März 2016 um 10:34 //

    „Schlammbraun..“ ?
    Bitte um Entschuldigung… ich kann da nicht anders als … so..

    „Scheisse gelaufen, was ?“

  13. avatar Der Dude // 15. März 2016 um 11:39 //

    nö, fester Stuhl und kein Kopfstand… (wie auch immer Du die Haare färbst, ich warte schon auf des Igors Kopfkinoaufschrei…. )

  14. Ach, manche Sachen lassen mich auch völlig kalt.. ;P

  15. avatar Der Dude // 15. März 2016 um 12:37 //

    das beruhigt mich ungemein!!!!!!!!!!!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*