Inselbegabungen

Nein, hier wird es nicht wissenschaftlich, das ist sozusagen eine Zeitungs- bzw. Blogente! Diese lässt es sich übrigens gut gehen und geht ihrem sportlichen Hobby nach, dem  Pfützenhüpfen…womit wir jetzt doch bei einer Art „Inselbegabung“ gelandet wären!

3 Kommentare zu Inselbegabungen

  1. avatar G. Sundheit // 24. Januar 2019 um 20:03 //

    Die grüne Stadtverordnete Dinkel-Kürbis konnte es kaum fassen: Sie hatte ein Biotop entdeckt! Jetzt galt es, Dieselfahrverbot und Baustopp im Umkreis von 2km rasch umzusetzen. Sodann wurde für 80.000€ Steuergelder ein Duck-Rescue-Vehicle gekauft. Schließlich konnte man nie wissen, wann es dem lieben Tierchen mal schlecht geht. Musste die Schule halt noch zwei weitere Jahre auf die neuen Sportgeräte warten, aber was soll’s, man muss schließlich Prioritäten setzen.

  2. avatar Sonny Froscht // 25. Januar 2019 um 14:19 //

    eine Ente macht noch keine Inselbegattung !

  3. avatar Charmeur // 26. Januar 2019 um 00:01 //

    Wenn Opa mal wieder am Straßenrand abgesetzt wurde, kann er direkt die Ente füttern.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.