Feiern, aber sicher

Nach wenigen, jedoch besorgniserregenden Vorfällen, bei denen nicht nur Ballons platzten, empfiehlt der Verbraucherschutz allen HobbybauchtänzerInnen dringend zentrifugalkraftresistente Netzstrümpfe, um THW und Tatortreiniger zu entlasten.

gartenparty

11 Kommentare

  1. Medizinischer Notfalls! Schwangerschaften in beiden Oberschenkeln! Besorgniserregend!

  2. Sogar fliegende Teppiche erweisen sich beim Test als pumpe Chinafälschungen.

  3. Die Damen haben bestimmt den Weltbildratgeber: „Wie finde ich ein Hobby, welches auch wirklich zu mir passt?“ gelesen.

  4. In Deckung! Da entseht in Kürze ein schwarzes Loch. Diese liebreizenden Grazien arbeiten heftig daran, den Raum zu krümmen. Und auf den Tischen hinten ist genug Beifutter angerichtet! Alles wird verschlungen, ohne Halt und Rettung – es kommt noch viel schlimmer als es so schon aussieht.

  5. @Schlingelhexe Abrissbirne? Briefbeschwerer sind doch Mist, die armen Postboten haben doch schon genug zu schleppen..;P ;0)

  6. @Schlingelhexe ..und genug Gegengewichte für den Ausleger, schwarze Augenbinden für den Kranführer sowie ein Seil aus Kohlenstoffnanoröhrchen oder Spinner..ähh..Spinnenseide..außerdem für hinterher natürlich noch Schneeschieber..;-)

  7. Fachkräftemangel allerorten: In Bonn-Endenich werden jetzt Migrantinnen zu Funkenmariechen ausgebildet. Die Gleichstellungsbeauftragte rügt aber, dass der Name „Mariechen“ dann nicht mehr verwendet werden darf, weil 1. deutsch und 2. andere Geschlechter nicht berücksichtigt würden. Der Vorschlag „Zündende“ vom Heiligen Tempel der grünen Erkenntnis wurde nach anfänglichem Murren daher einstimmig übernommen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.