Wohnungsnot

Manchmal reicht es schon, vorhandene Gebäude aufzustocken, um dringend benötigten Wohnraum zu schaffen. Allerdings sollten die Bauherren unerbittlich auf einer fachlich qualifizierten Umsetzung bestehen!

6 Kommentare zu Wohnungsnot

  1. avatar Wo-eine-Villa-war-ist-jetzt-ein-Weg // 8. August 2019 um 10:15 //

    Ick wär da mal nich so kleinlich. Nur weil der Fahrer des Schwertransporters stolz wie Bolle sein neues potentes Spielzeug vorführen möchte, ist er ja nicht als unqualifiziert abzustempeln. Außerdem war die olle Lagerhalle schon vorher quasi ne Ruine.

  2. Hmmh…also ich dachte vielmehr daran, wie schön es ist, dass immer mehr Frauen in ehemals reinen Männerberufen Fuß fassen. Früher war der Beruf des Truckers ja stark männlich dominiert.

  3. Tja, Klappi, wenn die Kröten in der Haushaltskasse nicht ausreichen, muss Frau halt aufstocken

  4. Apropos Frauen in reinen Männerberufen:

    Jetzt braucht es nur noch eine Bauarbeiterin und schon ist der Schaden ruckzuck wieder behoben!

  5. avatar GenderForscher aus B // 9. August 2019 um 18:36 //

    reichen da nciht auch STÖCKELSCHUHE wie früher ?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.