2 Kommentare zu Beissholz

  1. avatar Иосиф Виссарионович (t) // 12. Dezember 2015 um 09:27 //

    dem aufmerksamen ZuleserIN fällt natürlich sofort auf, dass des Medicus´ seine MORDSNASE UNverhüllt bleib.
    Nun, was sagt uns das ?
    Entweder handelt es sich wieder einmal um den EX-Postbeutel (…), Aliens, eine klare Botfschaft der religiösen usw. Freiheit (Gurka usw), Abuser von Ethyl-Alkoholen, eine Aufforderung zum Vollzug des GV (des Johannes´ sein …) oder wir sind bei den Stimulanten im Irrenhause.
    Denkbar auch, dass das Hilfspersonal – siehe eins darüber – oder ev. steht die fragliche Damenschaft ja gerade als Modell (sog. NW).

  2. avatar G. Sundheit // 10. August 2018 um 15:24 //

    Der auf dem Tisch ist Kassenpatient. Politik und Kassen sind sich zuvor drüber einig geworden, dass eine Gallen-OP auch ohne Narkose geht. Sollen die Ärzte halt etwas feinfühliger operieren und am Op-Tisch keine zotigen Witze mehr erzählen. Grüne Gesundheitspolitiker haben daraufhin gefordert, die Alternativmedizin zu stärken. Ergo: Beißholz. Die gute Nachricht: gegen geringe Zuzahlung gibt’s vorher noch eine halbe Flasche Korn aus kontrolliertem Anbau

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.