Muttertag – oder so

Manche Feiertage verstehe ich nicht, was mich leicht verunsichert. Wie soll ich mich verhalten? Blumen und Pralinen sind doch totaler Quatsch. Im Zweifelsfall werde ich der alten Schreckschraube einfach eine Hand voll Fett ins Gewinde schmieren. Sie wird es mir dann hoffentlich mit einer langen Lebensdauer danken.

6 Kommentare zu Muttertag – oder so

  1. avatar ulysses // 8. Mai 2011 um 13:17 //

    ich schlage frau veith für das mutterkreuz vor!

  2. avatar Kassberger // 8. Mai 2011 um 15:05 //

    Das Kreuz einer Mutter muss heute ganz schön was aushalten.

  3. avatar Defätist // 8. Mai 2011 um 18:27 //

    Hast du eine Mutter, dann hast du immer Butter. (H. Schneider)

  4. Reim dich oder ich schlag dich tot. (G.Kacken)

  5. Wohnt die Mutter in der Pfalz,gibts statt Butter öfter Schmalz.(Pit)

  6. Aufhören! Bitte!!! Sonst macht sich die Mutter mit der Schraube aus dem Staube.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*