Kritik(er)los

Es soll ja so Privatsender geben, deren Zuschauer gar nicht bemerken, WIE grottenschlecht manche dort ausgestrahlten Formate sind! Entsprechende Kritiken müsste man halt erst mal lesen können… Für diese Zielgruppe hat sich ein neuer Berufszweig etabliert: Der plakative Kritiker.

hollywood

12 Kommentare zu Kritik(er)los

  1. Für die meisten Sendungen, würde ja ein kleinerer Haufen reichen..allerdings geringelt und leicht dampfend.. Oder wahlweise ein trüber Lachenfleck mit vorverdauten Lebensmittelbestandteilen. Und dett am frühen Morgen..tststs liebe Kröte..;)

  2. Sorry @Igor, dachte nicht, dass Du so früh ein ausgeschlafenes Kerlchen bist 😉

  3. @Kröte: Wer sagt dir denn, daß ich schon im Bettchen war ;)? Igore sind doch nachtaktive Kerlchen, so Leichen klaun und zart Gehirne entwenden macht sich einfach schlecht bei Tageslicht.. 😉

  4. avatar Hasso was here // 14. April 2016 um 20:31 //

    @Igor: BLUTwurst statt Reichenschänder ??
    !

  5. avatar Jamina Bond (lebendig und sehr schlingelig!!!) // 14. April 2016 um 21:03 //

    Hasso! Schatzibu!! der Sonnensturm hat aber lang gedauert, du untreue Pflaume!

  6. avatar Hasso was here // 14. April 2016 um 21:39 //

    (tiefe Hasso Stimme ON): War Sonne putzen.
    (tiefe Hasso Stimme OFf): Wo sind bleiben bitteschön hier losen Kritiker ?

  7. @Hasso: Reichenschänden, denn Verbrechen muss sich wieder lohnen.
    Und hier noch ein kurzes Igorgedicht zur Erbauung..
    Könnt Ihr mir mal die Leichen reichen,
    bevor die Entropie sie lässt erweichen,
    Ich stopf sie in ein Gläschen rein,
    ob armes oder reiches Schwein.

  8. avatar Jamina Bond (lebendig und sehr schlingelig!!!) // 15. April 2016 um 09:08 //

    @Igor: gibts da Bilder von?

  9. avatar Der Dude // 15. April 2016 um 09:10 //

    … und schwimm´ die Leichen dann im Glas,
    dann füll´ noch schell viel Schwefel rein.
    Es büldet sich sonst recht viel Gas,
    Explosionen könn´ die Folge sein.
    Gerüche schänden dann die Nas´ und
    das Labor sieht aus wie Schwein….

    Warme Arme von Armen sind zum Erbarmen…
    Weiche Leichen von bleichen Reichen reichen….

  10. Ich weck auch lieber ein die Reichen, um zu setzen ein wichtiges Zeichen, nämlich das sie überflüssig sind und das man bessere Menschen find,
    bei denen die sich mühen müssen, und sich nicht täglich den Arsch lassen küssen.
    Von Politik und Staatsorganen. Drum weck ich lieber Reiche ein, die sind schlechter für die Welt, als jedes Schwein.

  11. @Frau Bond: Ja gibt’s! 😉 sin aber geheim.. Allen einen guten Start ins Wochenende!

  12. avatar Hasso (GSD) // 15. April 2016 um 12:52 //

    jahättensiesgedacht ?:

    Böllermanns in loser Zahl weilen tat-sächlich unter uns.
    (Hoffentlich aber HIER mehr als NULL Ausbildung.)

    Übrigens werden doch alle – auch die Reichen- immer über-flüssig bei mit ohne Schäm-ie.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*