Örtchen

Als der Designer Closetto Willibaldi den Begriff „Retro“ in seinem ganz eigenen Sinne interpretierte und das Reihenklosett aus Zeiten des Römischen Reiches nachempfand, wusste er nicht, was für einen Hype er damit auslöste. Am finanziellen Erfolg konnte er tragischerweise nicht mehr teilhaben, ein Herzinfarkt spülte ihn viel zu früh hinunter ins Grab.

glasklo

6 Kommentare zu Örtchen

  1. avatar Mein Sprühstuhl und icke // 3. August 2016 um 11:47 //

    meine Oma meinte immer sie müssse mal aufn Lokus. ok, die Welt dreht sich weiter. kommt mir hier aber trotzdem wie ne Tierversuchsstation vor. ich mach kaka und du guckst wie ich gucke wie du guckst …

  2. avatar Jamina Bond (lebendig und sehr schlingelig!!!) // 3. August 2016 um 16:16 //

    Knast, wetten?

  3. avatar Eckholz // 3. August 2016 um 18:20 //

    Das Wort Privatsphäre wird in Zukunft wohl nur noch im Geschichtsbuch zu finden sein.

  4. avatar Der Dude // 4. August 2016 um 09:31 //

    die besagte Privatsphäre gab es nie, die ollen Römers saßen noch Backe an Backe auf den Dingerns ….
    Immerhin sind schon Zwischenwände installiert, die vor den schlimmsten nachbarschaftlichen Durchfallspritzern oberhalb der Knöchel schützen!
    Das Wichtigste ist aber doch, daß man so sieht, ob und welches Popelmon der/die/das Nachbar*In*Esse gerade jagt…

    Hut ab!

  5. avatar M. Zuckerberg // 6. August 2016 um 20:53 //

    Ich habe nichts zu verbergen!

  6. avatar Hinz de Ano.Nym // 6. August 2016 um 22:41 //

    Toilette im grünen Partei-Haus: Hier wird dem (sog.) Wald-, Klima- und Wahlsterben (…) aktiv entgegengewunken (…) – es wird gehäkeltes Toiletten-paper mitgebracht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*