Was Pisa verschweigt

Wie wir dank den Pisa-Studien wissen, sind die Leistungen deutscher Schüler im internationalen Vergleich irgendwo zwischen Mexiko und Aserbaidschan einzuordnen.

Doch wie uns Jeremy-Frederic Strunz, Neuntklässler an der Fritz Haarmann Gesamtschule beweist, sind deutsche Schüler zumindest in puncto Höflichkeit und Etikette ganz vorne mit dabei!


THX Heike

4 Kommentare zu Was Pisa verschweigt

  1. Ich würde auch nie „Vikken“ sagen, da ich keine Ahnung hab was es beudetet.

  2. avatar Sue Batty // 20. Oktober 2011 um 09:59 //

    Beudeutungen sinn ja auch schwiehrik!

  3. avatar Tyler Durden // 21. Oktober 2011 um 11:11 //

    Erst ganz sachte Vikken und dann immer heftiger! So mache ich es!
    Da ist doch nichts dran auszusetzen!?

  4. Solange Du es nicht sachst, sicher nicht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*