Schwarzgeld

Solange es noch Ignoranten gibt, die mich auf Grund meiner Hautfarbe als „Exote“ bezeichnen, solange werde ich diese Herrschaften leicht, schnell und wunderbar abzocken, indem ich denen meine Blüten als „Schwarzgeld zu günstigen Konditionen“ andrehe!

schwarzgeld

6 Kommentare zu Schwarzgeld

  1. Den Typen kenne ich, Kröte! Das ist nicht irgendwer sondern ein nigerianischer Revolutionsführer! Der Man ist sogar General! Woher ich das weiß? Ganz einfach: Er hat mir mal eine E-Mail geschrieben und mir mitgeteilt, dass ich sehr vertrauenswürdig sei. Dann habe ich ihm 5.000€ Transferrechtsanwaltsdingens überwiesen, damit er mir die 21 Millionen Euro zur Verwaltung überweist. Davon darf ich 20% also 4,2 Millionen(!) als Bearbeitungsgebühr behalten. Ergo ist das dort mein Geld. Da biste baff, wa?!

  2. ..was DU nicht weißt, lieber Klapp, ICH kenne ihn auch…während DU auf die 4,2 Mio wartest, lassen WIR mit den 5000€ nicht nur die Kröten tanzen !

  3. Um es mit Hilmar Kopper zu sagen, das sind doch Peanuts!

  4. Wenn Du Dir von Peanuts Peanuts kaufen kannst, haste wenigstens zu knappern!!!!

  5. avatar Befreiung oder Niederlage? // 21. März 2013 um 18:12 //

    Das ist in Wirklichkeit Judengeld. Die jüdische Verschwörung schiebt es aber den Nig.. äh… Maximalpigmentierten in die Schuhe. Und die Deutschen müssen drunter leiden *sniff*

  6. avatar waldbeerenheini // 22. März 2013 um 00:52 //

    Sieht mir eher wie ein ganz normaler Fußball-Bundesligatransfer aus. Bißchen Handgeld geht da immer…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*