Ladung richtig sichern

Zeitdruck, Übermüdung, pure Ignoranz – viele Brummifahrer sind leider in Bezug auf die Sicherung ihrer Ladung oft sehr nachlässig. Dabei weiß beinahe jedes Kind, dass ein dermaßen verknoteter Spanngurt im Ernstfall der Belastung einer Vollbremsung nicht standhalten kann und die Ladung unweigerlich zum tödlichen Geschoss wird.

ladung-sichern

7 Kommentare zu Ladung richtig sichern

  1. avatar Sa Ludos // 6. Juni 2014 um 10:27 //

    Ja, die Ausrede “nobody is perfect” gilt hier nicht, bei der Ladesicherung muss es immer heißen: “Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!”.
    So kann man zudem auf den ersten Blick erkennen: ohne geeigneten Rutschschutz unter der Ladung, ist eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs nicht ausgeschlossen.

  2. avatar Der Dude // 6. Juni 2014 um 12:53 //

    auch lassen das Profil des Reifen und der Spritzschutz zu wünschen übrig…
    Wobei ja mit dem profillosen Rad eine Extrembremsung eigentlich ausgeschlossen werden kann, so daß die Ladungssicherung schon wieder ausreichend scheint…

  3. So ein Unfug. Ein profilloser Reifen hat mehr Reifenaufstandsfläche und bremst bei trockener Fahrbahn, oder wenn er platzt, am besten.

  4. avatar Der Dude // 6. Juni 2014 um 14:27 //

    Na so ein Unfug! Ist, wie nach dem Bild zweifelsfrei zu urteilen, die Fahrbahn mit Sand bedeckt, gleitet der Slick bilderbuchgleich über die Piste, ohne auch nur Ansätze eines Abbremsens zu zeigen….

  5. avatar HAL9000 // 6. Juni 2014 um 14:47 //

    Unwissenschaftlichen Phantastereien. Die beste Bremswirkung entfaltet immer noch ein Leopard II, der die Bewegungsenergie des LKWs schonend und sanft aufnimmt und in die freie Blech-Origami-Enthaphie überführt.
    Euer TÜV-Sackversteehntiker

  6. avatar Hugo Boss // 7. Juni 2014 um 23:49 //

    Ich sicher Wasser im Kipper immer so und hatte noch nie Probleme

  7. avatar Dödel // 8. Juni 2014 um 09:57 //

    Für seine besonderen Verdienste wurde Brummifahrer Bodo mit dem blauen Band ausgezeichnet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*