Für Recht und Ordnung

Es gibt leider kaum jemanden, der die Schergen des Ordnungsamtes wirklich mag. Offenbar nicht einmal ihr eigener Dienstherr. Wir finden es empörend, den Außendienstmitarbeitern solche geschmacklosen Uniformen zu verpassen! Schließlich sind sie Respektspersonen und täglich für unser aller Wohl im Einsatz!

9 Kommentare zu Für Recht und Ordnung

  1. avatar Der Dude // 24. Oktober 2012 um 09:34 //

    ich finde es eher empörend, daß sich eine im Dienst befindliche Angestellte des öffentlichen Dienstes geradezu provozierend lasziv mit einer Zigarette in der Hand abkonterfeien läßt.
    Rauchen im öffentlichen Raum gehört verboten und für Öffentlichkeitsarbeiterinnen zumal!
    Steckt ihr das Knöllchen hinter die Nylons!

    Empörte Grüße!

  2. Ob sie wohl echt sind..

  3. avatar Der Dude // 24. Oktober 2012 um 11:29 //

    die Nylons????

  4. …die Tränen.

  5. avatar Peter Silie // 24. Oktober 2012 um 15:10 //

    Why so serious?

  6. Immerhin war es eine wirklich nette und freundliche Dame! Sie spielte auch nicht die Unnahbare, sondern ließ sich von mir direkt zu einer Tasse Kaffee einladen. Morgen gehen wir dann zusammen ins Kino. Mal sehen, wie die Sache sich entwickelt….

  7. Na super, dann hast Du ja in neun Monaten ein paar richtig erschütternde Gruselfotos für Deinen Blog, ich freu mich jedenfalls schon und habe es bereits im Kalender vermerkt.

  8. Eher nicht. Denn ich glaube kaum, dass ich im Kino fotografieren darf.

  9. avatar Der Dude // 26. Oktober 2012 um 09:53 //

    dann müßt ihr eben zum Entbindungstermin ins Tierheim gehen… dort darf man Bilder machen….

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*