Führsorge

So als erster Mann  im Staate sorgt man sich natürlich um seine Schutzbefohlenen, sollten sich die Bürger doch mit ihrem Land identifizieren und sowohl helle als auch dunkle Seiten der eigenen Geschichte nicht vergessen. Schnell, wie Wulffi eigentlich eher nicht rüberommt, öffnete er Schloss Bellevue für einen Gang durch die Vergangenheit; zu dumm, dass die entsprechenden notwendigen Exponate nicht mehr zur Verfügung standen: Chrissi hat wohl vergessen, dass er bei zahlreichen Eröffnungen ähnlicher Ausstellungen bereits nen Wolf tanzte.. Eines muss man ihm aber lassen: Geistesgegenwärtig und selbstlos stellte er sich nun fluggs selbst nebst Gattin zur Verfügung – und das Zeitgeschehen gliedermäßig aus….Aber, ehrlich, irgendwie hab ich s im Urin, dass unsre führende Persönlichkeit irgendwie die Lunte zu einem mächtigen Zündstoff gelegt hat…

6 Kommentare zu Führsorge

  1. Präsident und Gattin vor dem Einzug in die Wulffsschanze, passt schon.

  2. avatar Dämonstrand // 15. Februar 2011 um 14:25 //

    Da werden Erinnerungen wach, was? Ist das Foto auf’m Obersalzberg geschossen?

  3. Mhm – die Haltung erinnert schon ein wenig an diesen Schicklgruber aus Österreich…

  4. Ob er sich schon nen Schnäuzer wachsen lässt?Und kann sie den auch mit nem Damenbart tragen?Fragen über Fragen das leben als „Leistungselite“ ist wahrlich nicht leicht.

  5. Dieses dümmliche Grinsen… ist das einer BDM-Führerin würdig?

  6. avatar Dämonstrand // 16. Februar 2011 um 09:48 //

    Sie hat halt nix anderes gelernt. Vielleicht sollte man ihr einen Jodelkurs anbieten. Holla di rödel di, di rödel da.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*