Erkenntnisse

Schon unser Johann Wolfgang von Goethe kam zu der Überzeugung, dass Essen zuerst das Auge und dann den Magen erfreuen solle! Nicht erforscht ist, ob der Naturwissenschaftler bereits in seinen jüngsten Jahren empirisch zu dieser Erkenntnis gelang, ähnlich wie der Proband im Bild.

baby

2 Kommentare zu Erkenntnisse

  1. avatar Sa Ludos // 18. August 2013 um 09:41 //

    Nicht nur Goethe, das Auge und das Essen! Eine noch viel wichtigere Wertevermittlung ist in diesem Bild zu erkennen, ein Wert den jede gute Mutter an Ihr Derivat weitergeben sollte: Essen wird zu Tisch eingenommen!

  2. avatar Der Dude // 19. August 2013 um 07:24 //

    das kommt davon, wenn man nur noch die politisch ach so korrekten Kochshows(innen) anschaut…

    das Milchlamm kann doch nix werden, wenn die Plage nicht auf der Herdplatte sitzt!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*