Cookie Bootcamp

Trisha ist Teilnehmerin eines neuartigen Bootcamps. Das Konzept des Bootcamps basiert auf positiver Verstärkung. Alex, Trishas Freund, möchte seine Freundin endlich zu einer richtig geilen Granate machen. Die Anweisung „gimme your head“ veranlasste Trisha immer zu einem schlesischen Gruß. In der ersten Phase des Trainings wird nun also Trishas Kopfbeweglichkeit verbessert. Die Übung beginnt immer mit einem Glockenschlag und dann werden Cookies platziert. Diese Übung erinnert den geneigten Leser selbstverständlich an den guten, alten Pawlow. In Schritt zwei werden die Kekse dann (aufgrund Praxisnähe und aus ernährungswissenschaftlicher Sicht) gegen Schokoladendildos ausgetauscht. Das Bootcamp endet dann mit Vergabe des Zertifikates „Diplom-Luder mit besonderer Qualifikation zur Wahrung des häuslichen Friedens und der Harmonie“. Alex freut sich schon sehr auf seine liebe Trisha…

keine arme keine kekse

3 Kommentare zu Cookie Bootcamp

  1. avatar Zerrzaus // 26. März 2013 um 12:17 //

    @Gert Nehr
    es hat sich ein klitzekleiner Fehler eingeschlichen: das Bild zeigt nicht Trisha sondern Alex und der ist längst (wie wir sehen können) eine geile Granate!!!

  2. avatar Lost Hugin // 26. März 2013 um 16:34 //

    Wow, in der Position kann sie sogar das Bier noch ohne Probleme in den Kühlschrank einschlichten. Gut, wie oben bereits gesagt, muss an der Kopfbeweglichkeit noch etwas gearbeitet werden, damit es auch richtig gut flutscht.
    Danke, werd mein Nielpferdchen demnächst auch mal anmelden.

  3. avatar (erforderlich) // 27. März 2013 um 05:56 //

    Cookie Monster….

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*