Anders als die Andern

Schon als Kind hob sich Emma Schwurbelkötter* demonstrativ von der breiten Masse der in logischen Bahnen denkenden Menschen ab. Und fortan nutzt sie ihren Männerhass und ihre Missgunst als Antriebskraft für ihr persönliches Vorankommen. Guten Flug, alte Eule!


*Name geändert, da wir in unserem Toleranzblog keine billigen Negerwitze machen wollen.

3 Kommentare zu Anders als die Andern

  1. Gäbe es endlich eine Frauenquote für DAX-Vorstände (bzw. alle anderen hochbezahlten Jobs, in denen frau sich nicht schmutzig bzw. nass machen muss) , würden Anblicke wie dieser endlich der Vergangenheit angehören: Dann würde dieselbe Dame glücklich und im Anzug hinter einem Mahagoni-Schreibtisch sitzen und in Ruhe mit ihren Freundinnen telefonieren können. Verdient hätte sie es mit Sicherheit.

  2. Also ich steh ja auf Nass und Dirty! Und aufm Schreibtisch? Naja wenn sonst kein Platz is!

  3. Schreibtisch ist nix, einmal gemacht, Bandscheibenvorfall, Schwangerschaft, Scheidung, Pleite, jetzt hier. Ich mag einfach keine Schreibtische!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*