Verwechslungsgefahr (75)

Morgen ist es endlich soweit. Die Kinder sagen stammelnd ihre auswendig gelernten Gedichtlein auf, während der vom Studentenservice gedungene Gabenbote versucht, nicht über seine eigenen Alkoholfahne zu stolpern oder der grinsenden Mutti auf ihr schönes Kleid zu kotzen. Wir freuen uns schon ganz doll. Ehrlich!

4 Kommentare zu Verwechslungsgefahr (75)

  1. avatar Der Dudator // 21. Dezember 2015 um 12:02 //

    Alle Jahre wieder
    kick´ ich die Plage um.
    Steht auf immer wieder,
    ist das Balg nicht dumm…

    Kehr´ mit meinem Besen
    die Blutflecke vor dem Haus,
    tropft auf alle Wege
    das Göhr das ist ein Graus.

    Kippt es auch zur Seite
    still und an die Wand,
    treff es immer wieder
    mit der treuen Hand…

    Frey nach Wilhelm Hey…

  2. Das hast Du jetzt aber sehr schön gesagt. 🙂

  3. avatar schlingelhexe // 21. Dezember 2015 um 12:58 //

    ja, sehr schön gesagt du es hast, und liebevoll es klingt, zur Zeit der Weihnacht passend … Tränchen verdrücken ich muss …

  4. vielen Dank für die Eisblumen… 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*