Verwechslungsgefahr (103)

Heute hätte eine Verwechslung nicht allzu schlimme Konsequenzen. Ob ein Videoabend mit seinen engsten Freunden (den Tempos…) oder einfach nur ein Energie spendendes Getränk. Denn schließlich ist es vollkommen egal, was einen wachhält. Hauptsache gesund!

4 Kommentare zu Verwechslungsgefahr (103)

  1. Außerhalb der medizinischen Fachsprache wird die Vulva auch (mit Bedeutungserweiterung oder metonymischer Bedeutungsübertragung) als Scheide (Vagina), zuweilen auch als „äußere Scheide“ bezeichnet. Ein medizinisch ebenfalls eingeführtes, in literarischer oder gehobener Alltagssprache auch gebrauchtes Fremdwort ist Cunnus (pl. Cunni), das in der klassischen lateinischen Literatur jedoch vorwiegend als obszöner Ausdruck oder mit erotischen Konnotationen gebraucht wurde.
    vgl. WIKI

    Bumsen würde ich, ach nee Fi***n würde ich sie trotzdem, auch wenn sie Vagina dunkel ist

  2. Alternativ könnte ich Dir gern eine mit Mett gefüllte Dose schicken. 😉

  3. avatar musteman // 12. Februar 2015 um 11:32 //

    @VK: Das war aber ordinär. Nur weiter so!

  4. avatar LeoN a.M. // 7. Juni 2015 um 22:36 //

    Um zum Thema zurückzukommen:
    „Don´t be Gen(i)tal this a ren(i)tal !“.

    (Ok … wieder daneben …)

    Oda
    „Eeny, meeny, miny, moe who chates the ni.. ähem teacher by the toe“

    guck
    http://en.wikipedia.org/wiki/Eeny,_meeny,_miny,_moe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*