Schwerhörig

Schon doof, wenn man statt „kompatibel“ irgendwas mit „battle“ versteht und sich eine hinterfotzige Challenge für den fortschrittlichen Verbraucher ausdenkt. Verstopfte Lüftungsschlitze an den neuesten PC-Generationen dürften noch das kleinste Problem sein…

disketten

14 Kommentare zu Schwerhörig

  1. avatar hal9002 // 5. Januar 2015 um 22:30 //

    wth? Was is’sen das?
    Da hat jemand den save-button in 3D ausgedruckt?!??
    Geilomat

    Gutes Neues

  2. Das ist die viel gepriesene Kacheloptik.

  3. avatar Der Dude // 7. Januar 2015 um 15:00 //

    Kacheloptik schön und gut, aber für mein Bad wäre mir das viel zu dunkel…

  4. @Dude. Stell Dich nicht so an! Mach einfach ein Window auf und lass Licht rein!

  5. avatar Der Dude // 8. Januar 2015 um 08:46 //

    hey liebes Amphibium… guter Gedanke!
    Werde mal den Mieter über mir fragen, ob ich einen Lichtschacht an seiner Kellerluke anbindenkann…

    Halte Dich auf dem Laufenden!

  6. Auf dem Laufenden? Du rotierst da unten? Wie sportlich 😉

  7. avatar Der Dude // 8. Januar 2015 um 12:19 //

    Wie jetzt?

    Schrubte ich „Halte Mich auf dem Laufenden“? Ne, oder? 😉

  8. Oh! (Endlich mal jemand, dernach kurzer Zeit weiß, was er geschrieben hat…bin ich in dieser Redaktion nicht gewohnt, sorry;-) )

  9. avatar Der Dude // 9. Januar 2015 um 16:53 //

    hier gibt es noch Redaktion? Ich bin höchst erstaunt und leicht amüsiert! Ist doch eher eine Rataction… 😉

  10. ..was heißt da „eher“.. ich darf nur nicht zu deutlich werden, das einzig Erfolgreiche hier sind die Knebelverträge 🙁

  11. avatar Der Dude // 12. Januar 2015 um 08:44 //

    Hey Krötchen, Knebelverträge sollten Dich doch nicht stören…. immerhin atmen Amphibien doch zu einem nicht unbeträchtlichen Teil über die Haut… und einen passenden Knebel für eine große Krötenklappe zu finden überschreitet sicherlich die klapprigen redaktionellen Fähigkeiten … 😉

  12. „Hey Dude“ *träller* ..das nehme ich mal als Kompliment: Wobei o. erwähnte klapprigen Fähigkeiten seilbst bei einem Kleinstmäuler versagen dürften 😉

  13. avatar Leonid B. aus M (†) // 20. Februar 2015 um 22:58 //

    Wissenswertes über Doof (c&p aus Studedia), Ja hätten Sie es gewusst ?!:

    * Als dovahkiin werden Angehörige besonders doofer, überwiegend inzestuöser Familien bezeichnet. Der Begriff kommt aus dem Altenglischen und bedeutet etwa „der doofen Sippe entstammend“; „dovah“ bedeutet „doofer“, während „kiin“ für „Familie“ bzw. „Sippe“ steht (vgl. heutiges englisches Wort „kin“).
    * Symptom der Hirninkontinenz
    * Rückwärts gelesen heißt es „food“ was in englischer Sprache soviel wie „Essen“ bedeutet. Früher hat man dumme Menschen nämlich bei einer Hungersnot als erste aufgefressen, daher dieser Zusammenhang. Andere leiten diese Kausalität auf das geflügelte Wort: Dummheit frisst und Intelligenz säuft“ zurück.
    * Ist man dazu noch fettleibig, spricht der Fachmann gerne vom Dick-und-Doof-Syndrom, das unbehandelt zum sicheren Hirntod führt.
    * kann einen Kekskopf verursachen
    * Der Umgang mit an Doof-Erkrankten ist insbesondere für so genannte klugscheißende Menschen extrem gefährlich und führt zum Verlust des Verstandes.
    * Es gibt einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen erworbener Doofheit und der gemeinen Doofgebleibtheit. Nur welchen, das weiß niemand.

  14. Das niemand das weiß,ist jetzt irgendwie auch doof. 🙁

    Übrigens: Wenn man „Otto“ rückwärts ließt oder schreibt, kommt „Otto“ dabei heraus. Eine Bezeichnung für den heiligen Verbrennungsmotor.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*