Im Wandel der Zeiten

Früher war eine gefüllte Aussteuertruhe oder der Wäscheschrank ein Garant, als Mädel doch noch unter die Haube zu kommen. Heutzutage muss man sich schon ein wenig mehr einfallen lassen, um das Fangeisen erfolgreich einrasten zu lassen… Bewährt hat sich unter anderem die geschickte Kombination begehrter Parkplätze…

17 Kommentare zu Im Wandel der Zeiten

  1. Mit dem rückwärts einparken habe immer so meine Probleme.

  2. Die da oben, wenn DU vorwärts einparkst :-((…

  3. Wäre es vielleicht hilfreich, wenn ich dabei wie ein LKW piepe?

  4. ..es wäre vor allem amüsant, wenn man die Größenverhältnisse berücksichtigt ;-)….

  5. Das verstehe ich jetzt nicht. Meine Klappe ist mindestens so groß, wie die eines 7,5 Tonners. Wenn nicht noch größer! 😉

  6. Okay, mein Fehler!

    Ich wusste nicht, dass Du französisch einparkst :-(…

  7. Voulez-vous coucher avec moi ce soir?

  8. Non, je ne veux jamais vous toucher …

  9. Ich verstehe zwar kein Wort, das klingt aber gut. Also von mir aus, gerne!

  10. …rien ne va plus.. ich sach mal salut…

  11. Schießt man das nicht? 😮

  12. Danke für den Tipp!! Sehe aber grade, Du hast noch Schonzeit :-(…

  13. …und mächtig Bast am Geweih. 😉

  14. …nicht jede Kruste ist Bast, nur weil man bockt….

  15. Sag es frei heraus, wenn Dir etwas nicht bast.

  16. ..Pasta statt basta…;-)

  17. avatar schwäbisser // 22. Januar 2012 um 21:58 //

    Schuhe sind sehr prominent.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*