Alles was ein Bier braucht

Sprichworte auf dem Prüfstand.

Heute:„Alles was ein Bier braucht“.

Zugegeben es ist eigentlich kein Sprichwort. Aber dieser bescheuerte Werbeslogan für alkoholfreies Bier, (alkoholfreies Bier…ein Paradoxon!) bedurfte einer Überprüfung.Das Resultat seht ihr hier im Bild.

Mein bis heute recht großer Freundeskreis, wäre durch die Plörre fast ausgelöscht worden!

Nur der sofort verständigte Notarzt, konnte mittels oraler Sternburginfusion, dass Schlimmste verhindern.

Habt Dank, ihr Reudnitzer Braumeister! V.K.

7 Kommentare zu Alles was ein Bier braucht

  1. avatar Der Bierbeauftragte // 18. November 2008 um 15:03 //

    Du hast Freunde, denen man aslkoholfreien Biermüll andrehen kann? Da staune ich jetzt aber!

  2. Sie waren freiwillige Teilnehmer einer Doppelblindstudie.
    Die Plörre und das richtige Bier, wurden zu gleichen Teilen im Zinkeimer gekühlt.
    Dadurch wurden die Etiketten entfernt.

  3. Wasn aslkoholfrei?

  4. Der Scheiß, den die in Bayern als Bier verkaufen.

  5. Ach, Du bist ungerecht. Wir haben euer Bier immer nur als Anschaungsbeispiel dafür benutzt, wie schlecht es um den Osten tatsächlich steht.

  6. Der letzte Kommentar war goil XD sehr lustig, ich werf mich weg

  7. avatar Dämonstrand // 5. Juli 2011 um 19:46 //

    Danke das du das selbst besorgst lieber My Life is a Cartoon, sonst hätten wir das mit dem Wegschmeißen nämlich besorgt. ooothh

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*