Des Jung sein Freud

Kollege Wellmann lässt ja keine Gelegenheit aus, mir meinen ödipal-sexuellen Konflikt vorzuwerfen. Gut, vielleicht ist das normal für jemanden, der vom Vater gestillt wurde und seine Mutter niemals kennenlernen durfte. Jedenfalls habe ich echt keine Ahnung, was er immer hat. Wahrscheinlich ist er einfach nur neidisch.

2 Kommentare zu Des Jung sein Freud

  1. Ich werf dir das doch nicht vor Klappchen. Es macht halt nur immer wieder Spaß…

  2. …ich muss weg. (Mutti hat Plätzchen gebacken! 🙂 )

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*