Verfahren

Der weit verbreiteten Orientierungslosigkeit im Verkehrsdschungel wollen einige Kommunen aktiv entgegenwirken. „Kompasskurse“, die jedermann und auch Frau gegen eine geringe Schutzgebühr besuchen können, verzeichnen bereits erste Erfolge. Bei unserer Probandin beispielsweise machte es schon nach kurzer Zeit „Klick“ und ihr ging ein Licht auf!

fahrfehler

7 Kommentare zu Verfahren

  1. avatar Kröte // 30. Mai 2015 um 08:51 //

    Es handelt sich übrigens um ein Energiesparflämmchen, durfte ich aber nicht so schreiben, wurde von der Antidiskriminierungsstelle zensiert 🙁

  2. avatar Charmeur // 30. Mai 2015 um 09:08 //

    Dass die Laternen am hellichten Tage leuchten halte ich für einen Skandal.

  3. avatar Antidiskriminierungsstelle a. M. (auch tot) // 30. Mai 2015 um 10:11 //

    hier werden wieder alle Voruteile bedient:
    1. Frau
    2. Frau blond
    3. Frau blond am Steuer
    4. Frau blond am steuer trifft Hindernis
    4. Frau blond am steuer trifft Hindernis am Tag.

    DAS bedienen von Voruteilen ist zu missbilligen – wir werden Ihr eklatantes Fehlverhalten öffentlich brandmarken z.B. in der „Grillratte“.

    Ihre Al Ice Cherny

  4. avatar Karl Biermann // 30. Mai 2015 um 13:18 //

    @Charmeur
    Diese Laterne wurde durch diesen Unfall lebensgefährlich verletzt. Was sie jetzt sehen ist nur das letzte Aufleuchten der Lampenseele, bevor diese in der allgemeinen Dunkelheit verschwindet.
    Die anderen Laternen bezeugen ihr Mitgefühl bei schweren Verlust einer weiteren Leuchte ebenfalls mit Leuchten.

  5. avatar schlingelhexe // 31. Mai 2015 um 10:07 //

    oh mannomann, Leute, schaut mal genau hin, die Frau ist doch außerhalb des Autos!! drin sitzt noch DER Fahrer, der sich nicht heraustraut!

  6. avatar Sa Ludos // 1. Juni 2015 um 09:10 //

    @schlingelhexe: finde ich auch beeindruckend, dass die nette junge Dame dem wohl verwirrem Unfallfahrer direkt zu Hilfe eilt. Wirklich sehr vorbildlich!

  7. avatar L. Nite M. aus B // 1. Juni 2015 um 09:11 //

    nö das ist in UK oder Findien und der vorgebliche Fahrer ist der Bei- äh Fahrer.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*