Neulich in كس أختك

Andere Länder-andere Sitten.

Wichtig ist es, dass nicht weiter zu hinterfragen!

Denn Toleranz und gegenseitiger Respekt, sind Basis und Garant, für ein harmonisches Zusammenleben.V.K. نيق أمك

neulich-in-kabul

8 Kommentare zu Neulich in كس أختك

  1. avatar Erek Tyle // 11. Februar 2009 um 22:27 //

    hallo Veith,

    leider find ich das Thema zu traurig als es für einfache unreflektierte Unterschichten Witze auszuschlachten.

    Nächste mal bitte keine billigen jokes bei Pi-news kopieren.

    Wenn du wirklich was gegen KiFi hast warum nicht mal was gegen den umgedrehten Daniel Cohn Bandit ,den König von Belgien oder andere Elite- und Bonzenärsche schreiben.

    Außerdem ist Dein Moslemopa ein Hindu

    hochachtungsvoll und weiterhin aufrecht (wie der Name schon sagt) Dein Erek Tyle

  2. avatar Erek Tyle // 11. Februar 2009 um 22:53 //

    Zensur lol

  3. Da geht wohl Deine Phantasie mit Dir durch.
    Opa Kasten geht zum Amt, um dem Blag einen unaussprechlichen Vornamen zu geben.Oder was dachtest Du?

    P.S. Die von Dir geposteten Links musste ich raus operieren, da mein Spamfilter sie nicht mochte.Habe es mir aber vorher angesehen. 😉

  4. Gelernt ist gelernt 😀

  5. avatar Der unbekannte Affe // 12. Februar 2009 um 00:10 //

    Lieber Freund ich verfolge Ihren Blog schon seit längerer Zeit aus dem verbliebenen tansanischen Urwald.

    Hier nochmal eine hedonistische Alternative zur lustfeindlichen NPD und Co.

    Ich widersetze mich der allgemeinen Verblödung, die mir ARBEIT als anbetungswürdiges Heiligtum weismachen will. Stattdessen nenne ich die Arbeit eine perverse, erpresserische und lustfeindliche Plage der Menschheit, die durch die totale und ultimative Rückverdummung auf jene begrenzt werden muß, die ohne Arbeit nicht leben können. Ich setze mich für die Balkanisierung Deutschlands und der ganzen Welt ein, damit die verschiedenen Pogo-Rassen, also Asoziale Parasiten, Leistungswillige und Gewalttäter gemäß ihren Charaktereigenschaften und unter freier Entfaltung all ihrer Triebkräfte in ihren Zonen und Kantonen leben können. Ich glaube an den UNBEKANNTEN AFFEN als Symbol für ein Leben in friedvoller Rückverdummung. Ich bin stets dazu bereit, dieser Grundüberzeugung im öffentlichen Leben Ausdruck zu verleihen. Wenn ich ficke, ficke ich immer auch für den Frieden! Ich glaube an Anarchia, die Mutter der Menschheit. Ich glaube an Mammon, den Gott des Kommerzes und der hemmungslosen Bereicherung. Ich glaube an Polygamia, die Göttin des Sexes und der multiplen Stellungen. Und ich glaube an Pogolinus und Populinus, den Gott der Wut und des lustvollen Lebens!

    Fick Heil Ihr Kamernosse OrangII

  6. Stimmt, Arbeit ist Scheiße!

  7. avatar Der Bierbeauftragte // 12. Februar 2009 um 18:37 //

    Samma Veithi, kommen hier jetzt auch nur noch arme Irre zu Besuch? Mach was, Du hast doch diese Erfahrung noch von damals bei der Stasi.

  8. Wenn ich Dir im Vollrausch etwas über meine glorreiche Vergangenheit anvertraue, dann behalte das gefälligst für Dich!
    Das kommt alles in Deine Akte…*notier*

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*