Genmanipulation

Hektor hat die Faxen dicke! Nachbars Katzen streuen ihren Dreck in Herrchens Garten – und er solls richten. Kann er aber nicht, weil die Miezen immer affenartig schnell auf die Bäume flüchten. Und was macht Herrchen? Schreit wie Godzilla und streicht  den Belohnungsknochen.

„Meine zukünftigen Nachfahren sollen es besser haben“ knurrte er vor sich hin, handelte  – und steigert mit dem richtigen Gencocktail  die Fangchancen in Baumwipfelhöhe!

FacebookShare

8 Kommentare zu Genmanipulation

  1. Hundkatze, Katzenhund – ist ja fast wie Gnukatze…

  2. avatar Domink Bunn // 23. März 2011 um 10:23 //

    Scheiss Mexikaner DoBunn1 rasapach nicht so frech basketball1

  3. avatar triebhaft // 23. März 2011 um 17:44 //

    Ey, wat solln det wärn?

  4. Mensch Kroete Du Schussel,das is n Kater,Hektor is genau so stockschwul wie sein Begattungsobjekt mit seinen pinkfarbenen Vorderpuschen.

  5. Tasten hab ich nich dürfen und die Brille ham se mir geklaut :-(

  6. Na beim pinkeln ist das ja kein Problem,aber ……,hattes´de die den nicht richtig festgeschraubt?Ich lass ja solches Gesindel gar nicht mehr bei mir aufs Klo.

  7. avatar MasterOfVDL // 25. März 2011 um 13:16 //

    Gnukatze? Ist die dann auch OpenSource?

  8. avatar Dominik Bunn // 17. Dezember 2012 um 08:06 //

    Ich nehm meine Katze auch immer von hinten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*