Armes Deutschland!

Die CITY BKK ist Pleite und noch immer hängen einige Versicherte im Schacht. Manche sprich- andere mittlerweile sogar wortwörtlich.

Was da in den letzten Tagen und Wochen abgegangen ist, ist in puncto Dreistigkeit  kaum zu überbieten:

Sachbearbeiter von Krankenkassen wurden angewiesen zu mauern und kostenintensive „Bewerber“ mit fadenscheinigen Begründungen abzubügeln. Geschäftsstellen wurden vorübergehend geschlossen oder es wurde auf anderen Wege für eine künstliche Verknappung von Sprechzeiten gesorgt.

Das dieses geschmacklose und zutiefst menschenverachtende Gebare der gesetzlichen (!) Krankenkassen jedweder rechtlichen Grundlage entbehrt, sei hier nur am Rande erwähnt.

„Den Wert einer Gesellschaft erkennt man daran, wie sie mit ihren Schwächsten umgeht.Armes Deutschland! Ich könnte Kotzen!!!


4 Kommentare zu Armes Deutschland!

  1. Fehlen bloß noch die brennenden Autoreifen 🙂

  2. Kotzen hilft nicht,aber Dein Blog, „Das weiche Wasser bricht den Stein“.

  3. avatar Kassberger // 14. Juni 2011 um 15:22 //

    Da können wir doch nichts dafür, das ist die unsichtbare Hand des Marktes.
    Eure kranken Kassen

  4. avatar Sue Batty // 14. Juni 2011 um 16:41 //

    Bravo, Herr Klapp!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*