Zeichen setzen!

Da soziales Engagement für uns kein Fremdwort ist, möchten wir das Augenmerk der geneigten Leserschaft auf unsere neueste karitative Aktion richten:

Nach dem großen Erfolg der Schweigeminute gegen Rechts haben wir uns dazu entschlossen, für die Rechte derjenigen zu kämpfen, denen der liebe Gott mit voller Absicht in ihren Genpool gepinkelt hat.

Hierzu bilden wir eine Lichterkette rund um unser Redaktionsgebäude. Am Anfang der Kette steht unsere Redakteurin Kröte. Die ja als Betroffene genauestens um die Sorgen und Nöte der so vom Leben Benachteiligten weiß.

3 Kommentare zu Zeichen setzen!

  1. Die Lichtquelle mussten wir erst beschaffen, der Chef ist wahrlich keine Leuchte… der schwimmt doch höchstens als Amöbe im Genpool des entwickelten Lebens :-(…

  2. Hehe, warum so grantig? Schließlich lobe ich nur dein soziales Engagement!

  3. Selbstzerstörerische Aufopferung trifft’s besser :-(…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*