Virales Marketing

Der Sportartikelhersteller Adidas startet in der Weihnachtszeit mit einer revolutionären Werbekampagne. Um bisher nicht erschlossene Kundensegmente anzusprechen, wurden lokale Strick-Communities mit Qulitätsgarn- und Stricknadeln ausgerüstet.

Unter fachlicher Anleitung von erfahrenen Handarbeitsprofis aus Bangladesch wurden die ortsansässigen Underground-Stricker auch im Branding der Marke unterwiesen. Die Produktion der Communities hat nun (siehe Foto) begonnen und soll die Einführung der neuen Produktlinie „Adidas Vintage“ gerade auch in den sozialen Brennpunktgegenden promoten.

Zu Beginn gab es Probleme mit den Coaches aus Bangladesch, da diese laut deutschem Recht (aus Altersgründen) nicht nach 20 Uhr beschäftigt werden dürfen. Die Streitigkeiten um diesen Punkt konnten beigelegt werden, da die Strick-Coaches nun als Freelancer auftreten.

3 Kommentare zu Virales Marketing

  1. avatar Sue Batty // 8. Dezember 2011 um 08:55 //

    Kann man das bestellen? Hätte gerne ein gestricktes Iron Maiden Shirt.

  2. Iron Maiden? Wie passend! 😛

  3. avatar schwäbisser // 8. Dezember 2011 um 23:07 //

    Naja, im Untergrund hat man/frau schon immer Kopftücher getragen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*