Grillratte schafft Arbeitsplätze

Auf Anraten unseres Steuerberaters haben wir jetzt eine neue Aushilfskraft eingestellt. Der Finanzheini hat auch die Zusammenhänge erklärt – nur das ich das nicht so ganz verstanden habe. Aber egal.

Da uns diese 1€-Sklavin von der Arge geschickt wurde, kostet sie uns unter dem Strich, nur den Kaffee, den sie literweise trinkt. Warum also nicht, haben wir uns gedacht.

Leider ist die neue Redaktionsazubine ziemlich unansehnlich. Also der Typ Frau, den man(n) nicht einmal im besoffenen Zustand  oder mit Gummihandschuhen anfassen würde. Was ihr auch gleich den Spitznamen Kröte eingebracht hat.

Unter dem wird sie hier ab morgen, in unregelmäßigen Abständen, ihren unausgegorenen Mist zum Besten geben.

8 Kommentare zu Grillratte schafft Arbeitsplätze

  1. Wusste doch, dass Dein „heroisches Engagement für Tierschutz und Arterhaltung“ nur ne faule PR – Aktion war – und den Euro lass ich von nem Sachverständigen auf Echtheit überprüfen… det unke ick Dir…

  2. Hey, hey! Das ist also der Dank?! Immerhin habe ich, um von Deiner Orangenhaut abzulenken, noch ’ne Krone aufgeshopped. 🙁

  3. jetzt hör auf herum zu jammern. Für 1.- € kannst du ja wohl mal ein Auge zudrücken.

  4. Also ich persönlich habe ja nichts gegen so´n billiges Luder in der Redaktion. Du hast ihr doch schon vom Aufnahmeritual erzählt, oder Chef?

  5. Bei ihr habe ich aus naheliegenden Gründen darauf verzichtet. Aber, hey Moment…! Ich kann das ja delegieren… Also Blebonske, Du weißt was Du zu tun hast!

  6. ..DER reisst mir keinen Froschschenkel raus, der nicht! Dem verpass ich höchstens n Zacken aus meiner Krone..

  7. Würd‘ ihr gerne mal die Warzen lecken!

    Wird man doch high von, oder?!

  8. Zumindest einer von beiden…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*