Safety first

Der Handel hat sich schnell auf das gesteigerte Umweltbewusstsein seiner Kunden eingestellt und Biowaren entsprechend verteuert. Erste Badeanstalten reagierten bereits und stellen entsprechende Abstellplätze zur Verfügung, um das wertvolle Gut zu schützen.

schuhe festbinden

4 Kommentare zu Safety first

  1. So een Paar Bio-handgetöpferte-nachhaltig-crueltyfreee-vegane Schlappen, kosten ja auch mehr, als alle Fahrräderdie ich je besaß zusammen..Da ist der Sozialneid und damit Diebstahl, doch vorprogrammiert..

  2. avatar Aneta Kahana // 8. Mai 2016 um 11:37 //

    Das ist ein terroristscher Anschlag mit Biokäse-Mauken.

    Wann kommt endlich das SEK und knackt diese absolut sichere Schloß, damit wir endlich wieder tief durchatmen können?

  3. avatar Jamina Bond (lebendig und sehr schlingelig!!!) // 8. Mai 2016 um 17:25 //

    Hach, was für eine gelungene Farbkombi aus orange-rostfarben und grün-schimmelfarben! Gelungen! Kein Wunder, dass der Besitzer die so sichern muss …

  4. avatar Ann Kathrin Brömmel (a.d. Damenweide) // 8. Mai 2016 um 22:11 //

    Und heute wieder aus unserer beliebten Reihe „jahättensiedasgedacht“, heute haben wir Max Horkheimer (1895-1973)deutscher Philosoph und Soziologe:
    „Technische Rationalität heute ist die Rationalität der Herrschaft selbst.“ – Dialektik der Aufklärung, zusammen mit Theodor W. Adorno. Querido Verlag N.V., Amsterdam 1947, S. 145.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*