Bastelstunde mit Grillratte

Nachdem euch allen schon mitgeteilt wurde, wie man aus Opas Stereoboxen zwei dufte Hamsterkäfige basteln kann, erklären wir euch nun, wie ihr eine wunderschöne Garten- oder Wohnzimmerlaterne herstellen könnt.

Zutaten:

  1. Grillhühnchen
  2. Grableuchte

Sollte das Hühnchen frisch vom Schlachter sein, müssen natürlich zuerst alle Innereien feinsäuberlich entfernt werden. Diese aber bitte nicht wegschmeißen, die brauchen wir bei der nächsten Bastelstunde. Falls das Huhn ehemals TK-Ware war, könnt ihr diesen Schritt überspringen. Dehnt nun den oberen Torsorand und das Heck ein wenig aus.

Nun stopfen wir das Huhn auf die Grableuchte und zünden diese von oben an. Am besten setzt ihr dafür etwas längliches unter Feuer, damit ihr euch nicht verbrennt. Die Seiten aus Axolotl Roadkill sollten perfekt geeignet sein, haben sie ja eh keinen tieferen Sinn. Sollte dieses literarische Meisterwerk nicht in eurem Hause zu finden sein, funktionieren auch Streichhölzer.

bastelstunde-mit-grillratte

Fertig. Euer Meisterwerk könnt ihr nun im Garten oder auf dem Wohnzimmertisch drappieren und euren Eltern präsentieren. Viel Spaß.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*