Fehlersuchbild 8

Steganographie mit Grillratte

Mit diesem Foto verhält es sich ähnlich, wie mit einem 3D-Bild. Mann starrt darauf bis einem der Schädel weh tut, aber kommt einfach nicht hinter die verborgene Information.

Wer es trotzdem schaffen sollte, der hat sich seinen Freemail-Account mehr als verdient! V.K.

fehlersuchbild-8

22 Kommentare zu Fehlersuchbild 8

  1. avatar Dämonstrand // 2. Februar 2010 um 17:59 //

    Waren beim Heiligen Abendmahl nich 10 Jünger? Grübel!

  2. Hm, war der Ku-Klux-Klan nicht für die Wiedereinführung der Versklavung der Schwarzen?
    Da da jetzt einer am Tisch sitzt gibts 2 Möglichkeiten, entweder die haben extremen Personalmangel, oder das ist der Fehler.

  3. avatar eisbaer // 2. Februar 2010 um 20:15 //

    Die Schweizer waren immer schon ein sehr eigenartiges Volk. Warum soll ich mir darüber den Kopf zerbrechen?

  4. ähm is der alte links stehende einfach nur zu faul zum umfallen?

  5. Die Katholische Kirche Kolumbiens hat IMMER eine Heiligenstatue auf dem Schreibtisch. Der Fehler ist doch mal sowas von offensichtlich!

    PS: Wer überreicht S.E. mal eben The Prize?

  6. …die Schweizer habens nicht erfunden….?

  7. avatar Dämonstrand // 3. Februar 2010 um 10:20 //

    Afrolook geht ja garnicht. ts ts ts!

  8. avatar König Gunther von Burgund // 3. Februar 2010 um 16:37 //

    Dämonstrandam hatte Recht! Nur waren es 12 Apostel

  9. avatar Neumann // 4. Februar 2010 um 06:51 //

    Die Kapuze für den Afro ist definitiv zu klein – der Stoff reicht einfach nicht.

  10. avatar König Gunther von Burgund // 4. Februar 2010 um 20:11 //

    Der rechte Wimpel ist länger als der linke!

  11. …keine Kekse auf dem Tisch…

  12. Keine KinderKekse ?

  13. Der Fehler ist klar: Der in der Mitte hat eine Perücke auf. Mit dieser Frisur wäre der nie durch die Tür gekommen. Man kann daher auch unterstellen, dass er sich das Gesicht gefärbt hat. Sonst hätte er sicher auch schon von seinen Freunden am Tisch eine Kugel im Kopf.

  14. avatar Der Dude // 7. Mai 2015 um 09:50 //

    Eigentlich ein Fehler mit solidem Folgefehler….
    Auf den Transparenten sollte ursprünglich FKK aufgestickt werden.
    Da nun der Bereich behördlich nicht für den FKK- Betrieb freigegeben werden konnte, mußten die Herren ihre Bademäntel anbehalten….

  15. zuviel Same- äh Sonnenbank tut nicht gut. Q.E.D.

  16. avatar schlingelhexe // 26. November 2015 um 22:35 //

    der ganz links ist eindeutig Sheev Palpatine, ergo ist das hier der falsche Film. Einen Mailaccount hab ich schon, was wünsch ich mir denn jetzt bloß … Weltfrieden … keine Krankheiten mehr … dass Beoleotheo seine Multinomenitis endlich auskuriert … ich hab´s! NACKTE MÄNNER!!! aber ohne Bäuche und weiße Socken!!!

  17. avatar schlingelhexe // 26. November 2015 um 22:36 //

    und ohne weiße Bikinis 😉

  18. avatar Igors kleine Wunscherfüllung für Frau Schlingel Hexe // 17. Januar 2016 um 14:57 //

    So liebe schlingelige Hexe..wenn Wünsche so eindringlich geäußert werden, will ich ma nicht so sein.. 😉 Bitteschön, ohne Bauch und ohne Socken..
    http://www.string-emil.de/
    Viel Spaß beim durchklicken! 😉

  19. avatar schlingelhexe // 17. Januar 2016 um 18:42 //

    Kicher! bei einem der Bilder fällt mir ein uralter Witz ein: Eine Nonne bleibt mit Spritmangel liegen, hat aber keinen Ersatzkanister, sondern nur ein Potschamperl. Sie geht damit zur nächsten Tankstelle, füllt Benzin rein, geht zu ihrem Auto zurück und schüttet das Benzin aus dem Potschamperl in den Tank. Das sieht ein vorbeikommender Autofahrer, kurbelt das Fenster runter und sagt zur Nonne: „Na, Ihr Gottvertrauen möcht ich haben, Schweseter“
    So, und wer nicht weiß, was ein Potschamperl is, versteht den nicht! HA!

  20. „Man ko och üs en Schiess, än Praliminee gemach..“
    *zurückkicher* un icke weeß als geborener Südler was a Potschamperl is.. ;P

  21. avatar Mamsell Marie-Lou a. P. // 17. Januar 2016 um 20:51 //

    DingedieSieliebernichtwissenwollten:
    „Jesuit Louis Bourdaloue (1632 bis 1704) .. da seine Zuhörerinnen … sollen sie Saucièren mit in die Kirche genommen haben, um sich … vor Ort erleichtern zu können.“

  22. avatar schlingelhexe // 17. Januar 2016 um 20:58 //

    aaaaaaaaaaaa ich seh schon, lauter Fach- bzw. Sachmänner bzw, -frauinnen 😉 😉 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*