3 Kommentare zu Die Facebookfreundin

  1. avatar Der Dude // 11. Mai 2015 um 09:00 //

    meine Güte….
    da kommt die Trulla mit den Einkaufstüten direkt ins Schlafzimmer…
    Was bitteschön ist das für eine mißlungene Erziehung?
    Dei Tüten müssen sofort in die Küche gebracht, ausgeräumt und das Gekaufte sofort verarbeitet werden!
    Da bleibt gar keine Zeit, den Herren mit offenem Mund bei der Ausübung kommunikativer Pflichten zu stören!

  2. avatar schlingelhexe // 11. Mai 2015 um 18:15 //

    Das ist nicht die Schlafzimmertür, sondern logischerweise die Wohnungstür. Und was nützt es in einem Einzimmerappartemöng, wenn sie jetzt die Tüten einräumt und kochen anfängt? Da fühlt man sich doch arg gestört. Mein Tipp: Eine Dreizimmerwohnung, jedem das seine!

  3. avatar L.Niet. a.M. (T) // 12. Mai 2015 um 21:21 //

    na ja som frisch sehen die Milchtüten auch nicht mehr aus.

    Kommst Du nach haus
    und er hat eine andere Maus
    geht still wieder weg
    sonst gibt es einen Schreck.
    Cirtus corruptus ist noch schön
    aber so kanns gehn.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*