6 Kommentare zu Der Dürerzellhase

  1. avatar Beonid M aus L ( t) // 24. November 2015 um 08:27 //

    Ja hätten Sie´s gewusst ? (Wipi):
    ….
    “ Gerücht besagt, dass der Strauß bei Bedrohung durch Feinde den Kopf in den Sandboden steckt.

    Tatsächlich rettet sich der Strauß, der sehr schnell laufen kann, meist durch Davonlaufen. Er ist aber auch in der Lage, sich mit einem gezielten Tritt zu verteidigen, der einen Löwen oder einen Menschen zu töten vermag.

    Vor allem brütende Strauße legen sich jedoch bei nahender Gefahr oft auf den Boden und halten Hals und Kopf dabei gerade ausgestreckt. Da aus der Ferne der flach am Boden liegende Hals nicht mehr zu sehen ist, könnte dieses Verhalten zu der Legende geführt haben. “
    …..

  2. avatar schlingelhexe // 24. November 2015 um 10:53 //

    also Dürers berühmter Hase sieht aber ganz anders aus!! und was hat der kerl ausgefressen, Karotten?

  3. nein, Milkaschokolade, das sieht man doch….

  4. I’m Rick James, bitch!

  5. avatar Karl Biermann // 27. November 2015 um 20:13 //

    Der Hause sieht aus wie Achim Menzel, den sie mit LSD auf einen schlechten Trip im Zuchthaus eingesperrt haben.
    Warum hat dieser Mann es verdient, wie ein LSD-Gefängnis-Karnickel auszusehen?

  6. avatar Karl Biermann // 27. November 2015 um 20:14 //

    Der Hase sieht aus wie Achim Menzel, den sie mit LSD auf einen schlechten Trip im Zuchthaus eingesperrt haben.
    Warum hat dieser Mann es verdient, wie ein LSD-Gefängnis-Karnickel auszusehen?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*