Conrat (12)


Afghanistan – Land der Steine, Kleinod in der Einöde, das goldene Irgendwas von Irgendwo. Conrat war schon immer fasziniert von diesem Land und seiner reichhaltigen Kultur, vor allem von den Kulturpflanzen. Und als im Zuge der Operation „Enduring Freedom“ plötzlich der Nachschub an afghanischen Rohstoffen ins Stocken geriet, zögerte er keine zitternde Sekunde und meldete sich freiwillig als Aufbauhelfer. Deshalb kann er auch nicht verstehen, warum diese Amerikaner hier immer son Stress machen müssen, ist doch alles töfte am Hindukush kush kush kush kush…

9 Kommentare zu Conrat (12)

  1. Ich esse jetzt erst einmal ein feines Stückchen Mohnkuchen!

  2. avatar ulysses // 14. März 2012 um 20:08 //

    Ich versteh das Bild auch nicht.. soll das ne Ratte sein, oder was?

  3. Sieht eher aus wie ein Hamster mit Stauschlauch.

  4. avatar ulysses // 15. März 2012 um 13:36 //

    Ich schreib hier auch manchmal einfach nur Kommentare um meine eigenen Beiträge zu pushen.. wie dreist ist das denn?

  5. Vielleicht solltest Du ja lieber etwas mit lustigen Katzenbildern oder knuffigen Eisbären machen.

  6. avatar ulysses // 15. März 2012 um 15:55 //

    ich mal keine Lebensmittelbilder solange die Afrikaner nach Kultur hungern müssen.. da hab ich Ethik in meiner Moral..

  7. Ethik hört sich ziemlich eklig an. Klingt wie eine Mischung aus Waffenöl und Blut.

  8. Mohn macht dumm, guck Dir nur den Gesichtsausdruck der Ratte an !

  9. avatar ulysses // 15. März 2012 um 16:30 //

    der äthiopische Ethikrat rät: Blut ist das beste Gleitmittel! Aber der Gentleman von Welt tut immer schon Öl auf seine Fleischwaffel.. das Gehacktes soll ja geschmeidig bleiben

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*