Conrat (11)


Vom Bordstein zu Burda

Der Ausnahme-Integrationskünstler Anis Ferchichi hat es weit gebracht für jemanden mit Gemüsehändlergenen. Das musikalische Wunderkind mit dem maskulinen Mutterwitz wurde für seine erfolgreiche Abrichtung als Deutscher jetzt sogar mit dem renommierten Ehren-Conrat für Toleranz ausgezeichnet.

Die Jury lobte insbesondere seine stramme Haltung in Fragen der Emanzipation und der Gleichberechtigung Homosexueller, die es inzwischen mit jedem guten deutschen Stammtisch aufnehmen kann. Da können sich diese schwulen Jammerlappen von den Grünen ruhig auch mal eine Scheibe von abschneiden!

Denn wenn man ein Fazit aus dieser Ehrung ziehen kann, dann das, wer hier leben will, sich auch an die Wertvorstellungen der Mehrheit anpassen muss. Oder um es mit den Worten des Preisträgers zu sagen: „Euer Armutszeugnis kriegt ihr jetzt zurück, weil die Armut deutsch is…“

10 Kommentare zu Conrat (11)

  1. avatar Sue Batty // 11. November 2011 um 08:57 //

    Wow! Wat simma denn nu so sozialkritisch, neuerdings? Seit der Wellmann seit gefühlten 100 Jahren seine Seite bastelt, springt ihr wohl jetzt in die Lücke was?

  2. also ich persönlich sehe ja eigentlich alles was auch nur ansatzweise sozial ist sehr kritisch…. und ich sage euch: “die Lücke wird in 50 und auch in 100 jahren noch bestehen bleiben”… da kann der wellmann basteln bis er schwarz-gelb wird!

  3. Habe die Bambiverleihung nicht gesehen. Wer ist dieser Wellmann? So’n Rapper oder was?

  4. avatar Sue Batty // 11. November 2011 um 12:18 //

    Richtig, ist Bushido seine Schwesta!

  5. Danke für die Info! Dann verleihen wir seiner Schwester und ihm demnächst mal den (knick knack) Interaktionspreis.

  6. Schnauze ihr Wurstnasenjesichter! Ick bastel woran ick will. Und Schimmel iss nich schwarz-gelb.

  7. Ach und Battchen…, noch so´n Ding und du ziehst dir, komplett nüchtern, 50 Folgen Hitparade der Volksmusik rin!

  8. jetz mach hier ma keene welle, mann!

  9. eener muss ja…

  10. avatar Sue Batty // 12. November 2011 um 17:38 //

    Och Welli, Du olles Bastelfurunkel. Ich trink mir einen und dann lässt sich schön schunkeln. Kommste mit?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*