Frau Krause

Meine Nachbarin, Frau Krause, hat vor kurzem ihren Job als Krankenschwester auf der Intensivstation verloren. Oder besser, sie ist offiziell, auf unbestimmte Zeit beurlaubt, weil es in ihrer Schicht vermehrt zu Herzinfarkten, bei männlichen Patienten, gekommen ist. Die Polizei und auch Frau Krause selbst haben allerdings noch keine Spur.

sexy-krankenschwester

5 Kommentare zu Frau Krause

  1. avatar Lost Hugin // 5. Juni 2013 um 08:42 //

    Den Personalmanager hätte man wegen seiner Fehlentscheidung beurlauben müssen, nicht dieses Mauerblümchen. In der Sterbehilfe hätte sie sich bestimmt großartig gemacht!!

  2. avatar (erforderlich) // 5. Juni 2013 um 08:49 //

    In diese Meldung hat sich leider ein kleiner Fehler eingeschlichen:
    Von den besagten männlichen Patienten starb keiner an einem Herzinfarkt.
    Zwei der Patienten starben hingegen an einer latenten Laktoseintoleranz, welche sich auf dieser Station plötzlich und akut verschlechterte und einer der Männer wurde zerquetscht.

  3. avatar Peter Silie // 5. Juni 2013 um 12:07 //

    Da möchte ich mal mit einer Stecknadel reinpiksen.

  4. „Stecknadel“ ist die mit Abstand deprimierendste Verniedlichungsform für das männliche Genital, die ich je gehört habe.

  5. avatar Dämonstrand // 11. Juni 2013 um 21:20 //

    Die meisten tödlichen Attacken waren warscheinlich auf Blutarmut im Kopf zurück zu führen werter Herr Kollege. Oder liege ich da Falsch?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*