Weggefährt(en)

Uns Oppa wollte schon immer seinem schon etwas wankelmütigen Freund Otto unter die Arme greifen und bot ihm deshalb dieses Austragshäuschen an. Seit dieser Zeit trägt er den alten Gefährt(en) nach gemeinsam verbrachtem Tag jeden Abend wieder in seine Wohnstube hinaus.

garage

10 Kommentare zu Weggefährt(en)

  1. avatar Beonid M aus L (oder so, t) // 21. November 2015 um 09:09 //

    In zeiten der Not, isst man die Wurst auch ohne Brot.
    BTW: Wo sind die nackten WEIBER ?!

  2. avatar schlingelhexe // 21. November 2015 um 09:39 //

    Brot für die Welt!! aber die Wurst bleibt hier!!
    und die N.W. sind hinter der Tür versteckt, mann Allder, musstu hinaufklettern, is Übung für die Kondition, wirstu brauchen, wenn du Tür aufgekriegthast, weißtu!

  3. Compadres, Wurst ist doch gesundheitsgefährdend, odda?

  4. Garage für nen ganz harten Geländewagen vielleicht? Und der Fahrer nimmt dett gleich als tägliche Übung?

  5. Das ist der Nachteil an diesen modernen SUVs; man muss sich die Garage höher legen lassen. 🙁

  6. avatar schlingelhexe // 21. November 2015 um 17:49 //

    @HAL: denkst du dabei an Conchita?

  7. Die nachbarschaftliche Blamage, eine asymmetrische Hochbaugarage. Blaupausen ersonnen und professionell verkorkst original nur von Pahlgruber & Söhnen.

  8. avatar Beonid M aus L ( t) // 21. November 2015 um 21:56 //

    Querdenken ! Ist für einen halben Doppeldeckerbus

  9. avatar Karl Biermann // 22. November 2015 um 00:57 //

    Das ist ein Flugdeck! Türen auf und das Katapult startet die Kampfflugzeuge gegen den imperialistischen Aggressor.

  10. avatar Beonid M aus L ( t) // 22. November 2015 um 22:37 //

    Urinal für Aliens, daher die Rillen im TOR.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*