Von der Intelligenz der Tiere

Eine kleine Wahlnachlese

Wer kennt das nicht, man verspürt einen nervigen Juckreiz im Intimbereich, kann sich aber – da man gerade nicht alleine ist – leider nicht ungestört und voller Wonne in den Schritt fassen.

Eine ziemlich unangenehme Situation!

Gestern hatten ca. 62 Mio. Bundesbürger – in eigens dafür eingerichteten Séparées – die Möglichkeit sich nach Herzenslust untenrum zu kratzen. Es lagen sogar schöne Stifte, extra für die Ungelenkigen unter ihnen aus.

Doch während schon wesentlich primitivere Lebewesen wie Krähen oder auch Schimpansen gelernt haben, Stöckchen geschickt als Werkzeug zu benutzen, tun wir Edelprimaten uns offensichtlich mehr als schwer damit.

Eigentlich schade, doch wer ernsthaft etwas Anderes erwartet hat, dem rufen wir zu: Träum weiter, du  Narr!  V.K.

wahlnachlese

1 Kommentar zu Von der Intelligenz der Tiere

  1. einige hätte im séparée wohl besser was untenrum gemacht, anstatt irgendwo dummes ein kreuz hin.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*