Sexualassistenz

Skandalös aber wahr:

Während Menschen mit Behinderung in Holland den Gang zur die Prostituierte bezahlt bekommen, blechen die deutschen Krankenkassen noch nicht einmal für die Telebusfahrt in den Puff.Wie also, kommt der nicht gehfähige Stecher, trotzdem in das von der Wirtschaftskrise geplagte Bordell?Findige Entsaftungsgehilfinnen hatten hier die zündende Idee:Warum nicht einfach beides kombinieren?Fuck & Ride sozusagen!Eine, wie ich finde, wirklich gute Idee! V.K.

Sexualassistenz

2 Kommentare zu Sexualassistenz

  1. avatar Dämon Strand // 24. April 2009 um 14:07 //

    was ne scharfe Stute Hue hott

  2. Telebus – Wer kennt sich schon mit holl. Nahverkehrsbegriffen aus? Viel passender wäre hier doch im doppelten Sinne des Wortes: „Pony-Express“ gewesen…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*