Rücksichtnahme

Auf unserer fortschrittlichen Intensivstation vermeiden wir alles, was unseren Patienten Stress zufügen könnte: Durch die Schläuche fließt ausschließlich leicht Verdauliches, gefüttert wird nichts anderes als Schonkost und die Lichter sind gedimmt.

its

 

 

 

2 Kommentare zu Rücksichtnahme

  1. Das ist die Station mit den Hoffnungslosen. Die bekommen nochmal ne Stripperin spendiert.

  2. avatar (erforderlich) // 10. März 2013 um 11:15 //

    Schwester Susi wird ihnen jetzt demonstrieren, an welchen Stellen sie demnächst ihr Fieber messen wird.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*