Nicht gesellschaftsfähig

Der Versuch der verantwortlichen PR-Agentur, den negativ belegten Beruf der Engelmacherin aufzupolieren, könnte durchaus zum Abbruch anderer zukunftsträchtiger Kundenbeziehungen führen.

engelmacherin


14 Kommentare zu Nicht gesellschaftsfähig

  1. Ok.Man kann ungewollte Schwangerschaften auch mit einem Zahnarztbohrer abbrechen, nach dem Motto: „Warum einfach, wenns auch kompliziert und blutig geht..“ Die Dame hat sich jedenfalls eindeutig im passenden Besteck vergriffen..Amateure halt..

  2. avatar Tamara J (GSD) // 19. Januar 2016 um 09:25 //

    Fahkräftemangel auch im NW- Bereich zwingt eben zu unkonfektionellem Vorgehen.
    Oder ist da wieder einmal der PraktikantIN ?

  3. avatar hal9002 // 20. Januar 2016 um 07:04 //

    Menno,.. und ich dachte immer Alkohol macht Engel…
    Stößchen

  4. avatar Tamara J m. d. spitzen B. (GSD. t) // 20. Januar 2016 um 22:12 //

    „Die Schönheit muss auf Erden vieles leiden“ aus China

  5. Eigentlich hat das was mit Marx und Engels (dem verkackten Plural von Engel) zu tun, aber anscheinend wollt Ihr das nicht verstehen. Wie auch immer, ich nehme mir jetzt einen Keks.

  6. avatar Der Dude // 21. Januar 2016 um 14:15 //

    Werter Herr Klapp, wie immer überraschen sie mich auf´s Neue!
    Den auf den ersten, zweiten und dritten Blick nicht herleitbaren Bezug zu Marx und Engels kann man hier eigentlich nur herstellen wenn einem der große Marx´sche Ausspruch: „Religion ist Opium für das Volk“ geläufig ist.
    Dann aber wiederum sieht man auch das Geniale an des Krötileins Posting.
    Die Darstellung eines christlichen Fabelwesens, welches unter (in Zahnarztpraxen nicht ungewöhnlichem) Opiateinfluß versucht, einen Hexenbesen zu nutzen und dabei niederste Tätigkeiten ausübt!

    ich verneige mich vor derlei Weitsicht!!!!

  7. avatar Тамара J vom GSD // 21. Januar 2016 um 19:31 //

    Zurück zum Theme: Kakes:
    Damit die Kinder etwas lernen…, Laut WipiDementia..:

    „… 1911 … Bahlsen verwendete Wort Kekse … für das englische cakes … Aufgrund mangelnder Englisch-Kenntnisse der Deutschen sprachen diese das Wort Cakes aber so aus, wie es geschrieben wird, daher änderte er das Wort in Keks… Umgangssprachlich … oft nicht zwischen Plätzchen und Keks unterschieden, in Österreich wird für beides der Ausdruck das Keks (im sächlichen Geschlecht) verwendet…“

    Und darauf läuft es mal wieder hinaus: GESCHLECHT !

    Und V.K. – ist die Dame etwa nackig ? NEIN – wieder nichts.

    Es ist zum „Kakes“ , bin tief getäuscht und dementiert.

    PS: Ich soll Euch von Cliff und Hasso grüssen

  8. avatar schlingelhexe // 21. Januar 2016 um 22:05 //

    Hey Tamara, auf welchem Kurs ist die Orion denn grad? Kämpft ihr gegen Sonnenstürme, die Frogs oder gegen das Bügeleisen? – kann dich übrigens gut verstehen, die Kleiderordnung ist bei euch ja sehr streng, aber wenn ihr mal wieder auf der Erde landet, werdet ihr feststellen, dass sich hier in Bezug auf NW viel getan hat. Ergo: fröhliche Landung! Und lass ja die Finger von Hasso, der ist meiner!!!

  9. avatar Тамара J vom GSD // 21. Januar 2016 um 23:03 //

    The warmwaterhahn beim Cliff is loose by now – kein Rücksturz möglich.

  10. avatar schlingelhexe // 22. Januar 2016 um 07:58 //

    ooouuuuu weia, da muss ich euch schnell Captain Kirk schicken, ich versuch ihn zu erreichen, versprochen! Dann beamt euch Scotty at home, Eeenergie!

  11. avatar Der Dude // 22. Januar 2016 um 08:31 //

    wende Dich lieber an Picard, der Kirk verdödelt nur zuviel Zeit mit Rumknutschen….

  12. Und außerdem mit Baucheinziehen und Neigen aus Schnapsflaschen zu lecken..der olle Kirk..

  13. avatar schlingelhexe // 22. Januar 2016 um 13:34 //

    richtig, Jean-Luc wär mir spontan auch lieber. Oder gleich Data, der wird wenigstens nicht älter und faltiger und inkontinent und überhaupt. Also, Tamaralein, kannst Hasso doch haben!

  14. avatar Тамара J vom GSD // 22. Januar 2016 um 15:37 //

    das ist eben die Schöne hier oben: Alle da – bis auf das An-Gela.
    AMis haben nichts dran ausser langen Ohren.
    BTW: Surfe gerade auf Radioenwellen, guten Teid. Gruss vom Cliff

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*