Kolle’sche Fehlleistung

Ach Oswald, hättest Du seinerzeit wasserfeste Tinte verwendet, könnte ich jetzt nachlesen, wie das funktioniert und meine Fortpflanzung würde nicht ins Wasser fallen.

ente

6 Kommentare zu Kolle’sche Fehlleistung

  1. Ich bin GANS zuversichtlich, dass es am ENTE doch noch zur Paarung kommen wird.

  2. avatar Der Dude // 10. März 2014 um 09:59 //

    Es ist wirklich zu Schade, daß der Duden, in dem die Teich- gerechte Verwendung des Apostroph`s, ebenfall´s mittel`s wasserlöslicher Tinte geschrieben wurde und dementsprechend dem amphibischen Leben`sraum der Autorin zum Opfer fiel….
    Ich habe Stunden überlegt, wer die`se(r ) Kolle gewesen sein soll…. Gockel`suche fand nur Schund- und Schmutz, den die verehrte Kröte ja mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht meinte.
    Bis mir dann aufging, daß sie sich hier des umgang`s`sprachlichen Ausdruck`s für Kollege bediente…
    Das hat mir wirklich den Schwei´s`s auf den na´senüberragenden Teil meines Ge´sicht`s getrieben…

  3. …na, von anstrengender Arbeit wirds wohl kaum zur Schweißbildung gekommen sein…

    (abgelegt unter: Apostrophische Anmerkungen)

  4. Hat der Dude etwa soeben meine Kolleschin beleidigt?

  5. avatar Der Dude // 11. März 2014 um 06:25 //

    Nein werter Herr Klapp! Nicht´s läge mir ferner! Sollte die´ser Eindruck ent´standen sein, so biete ich fünfundsiebzig Kotau´s als Buße an…
    Anprangern würde ich im höch´sten Falle den sicher chine´si´schen Her´steller der wa´s´serlö´slichen Tinte, aber doch nicht deren U´serin!

  6. avatar Propangaspropaganda // 14. März 2014 um 23:07 //

    Wenn man Propaganda per Sprache in Ohren überträgt, heißt es übrigens nicht Mund-zu-Mund-Propaganda, sondern nur Mundpropaganda.

    Mund-zu-Mund-Propaganda sieht so aus:
    http://web.ard.de/galerie/content/nothumbs/default/993/media/16215__Bruderkuss580.jpg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*